19.01.2017 / Allgemein / /

Spannender Schulungsmorgen der CVP Thal-Gäu

Am vergangenen Samstag trafen sich alle Kandidierenden der Liste 5, um gemeinsam die Herausforderungen des Wahlkampfs anzugehen. Unter Leitung von Amteiparteipräsident Fabian Gloor wurden alle wichtigen Punkte der kommenden zwei Monate gemeinsam besprochen. Natürlich kamen auch aktuelle politische Themen, sei es auf nationaler oder kantonaler Ebene, nicht zu kurz.

 

Die zwölf Kandidierenden diskutierten wie sie die Thaler und Gäuer von der CVP und von sich überzeugen können. Dabei wurden verschiedene Tipps und Tricks ausgetauscht, so dass alle Kandidierenden ihre persönlichen Stärken nutzen können. „Diese Schulung hat auch mir als bisherige Kantonsrätin viel gebracht. Der Austausch untereinander war hervorragend“, äusserte sich Kantonsrätin Karin Kissling zufrieden über den intensiven Schulungsmorgen. Peter Fluri, Kantonsratskandidat aus Balsthal, zeigt sich motiviert: “Ich bin – wie vermutlich alle – froh über dieses Angebot und freue mich das Gelernte bald einsetzen zu können“.

 

Ebenso wurden einige Anlässe und Aktionen festgelegt auf die sich die Bevölkerung der Amtei freuen kann – mehr sei an dieser Stelle noch nicht verraten. Der nächste öffentliche Anlass mit allen Kandidierenden ist der Pastetliplausch am Sonntag, 22. Januar, im Martinsheim, Mümliswil.

 

Zum Schluss wurden die wichtigsten Punkte und Termine nochmals rekapituliert und die konkreten Wahlkampfthemen eingehend erläutert. Die CVP Thal-Gäu setzt sich insbesondere ein für:

  • sichere und neue Arbeitsplätze im Thal-Gäu
  • die Umfahrung Klus
  • sichere und gerechte Renten
  • eine gute Bildung
  • den Mittelstand und die Familien